Über Inka Meyer

Lange her

In den Achtzigern verbrachte Inka Meyer eine Kindheit. Nachdem sie der mittelfränkischen Universitätsstadt den Rücken zugekehrt hatte, verbrachte sie eine Jugend. Seit sie die Hochburg der Fassenacht als Dipl.-Designerin (FH) verlassen hat, führt sie ein Künstlerleben. Denn: Neue Kontinente kann man nicht entdecken, ohne das Rheinufer aus den Augen zu verlieren.

Künstlerleben

So zog es sie im Jahr 2005 für ein Masterstudium in „Research Design“ an die berühmte University of the Arts London – und dann auch schnell wieder weg von der Themse, diesmal an ein deutsches Mainufer. Denn ob ihrer Emsigkeit begann sie simultan in der Stadt der Dichter und Bänker ein Schauspielstudium an der Stage&MusicalSchool, nicht ohne simultan-simultan bereits mit dem teAtrumVII im Kellertheater aufzutreten.

Sobald der britische Masterstudiengang absolviert war, packte sie ihre sieben Sachen und zog in den teuersten Schuhkarton des größten Dorfes der Welt. Tagsüber als Art-Direktorin in Werbeagenturen tätig, führte sie abends parallel ihr Schauspielstudium fort, das sie 2009 erfolgreich mit der staatlichen Bühnenreifeprüfung abschloss.

Seit 2006 arbeitet sie selbstständig. Als Schauspielerin. Als Designerin. Dabei zeichnet sie auch digital, z.B. für Künstlerkollege Nr. 1, Künstlerkollege Nr. 2, Künstlerkollege Nr. 3. Mit Künstlerkollege Nr. 4 schrieb und illustrierte sie mehrere Jahre einen satirischen Ernährungs-Blog und erarbeitete mit ihm im Jahr 2013 Buch Nr. 1 und im Folgejahr Buch Nr. 2.

Freizeit

Inka Meyer spricht acht arabische Wörter fließend. Mit diesem Wortschatz und Familie bereist sie regelmäßig die Arabische Welt von Tunesien und Ägypten über die Emirate bis Oman. Gelegentlich zieht es sie noch weiter weg, z.B. in den Südpazifik: Hier taucht sie mit Haien größer als sie selbst oder vergisst neben einem Buckelwal schwimmend kurz ihre Rastlosigkeit.

Wasser hat es ihr angetan – in Deutschland ganz klar die Flüsse Isar und Neckar. So pendelt sie lebensfroh auf ICE-Trassen zwischen der bayerischen Hauptstadt und ihrer Lieblingsstadt mit der höchsten Gedenktafeldichte. Denn Inka Meyer ist Verfechterin des Konzepts: Nur ein doppelter Haushalt macht doppelt glücklich!

Als Tochter einer Musiklehrerin ist Inka Meyer Gründungsmitglied der „Sopranos“, einer Blockflöten-Band, die nie probt und niemals auftritt. Sie ist das einzige Band-Mitglied und flötet die Sopran-Blockflöte bis zum hohen Des. Und wenn sie ihr Cello umdreht, spielt sie auch Geige für das ZDF.

Inka Meyer macht Projekte – das ist jetzt klar – und bedankt sich herzlich für das Lesen bis ans Ende dieses Textes. Sie sind ein Mensch, der sich Zeit nimmt. Für wichtige Dinge.